News, Aktuelles

 

Wir möchten, dass auch Sie steuerlich stets auf dem aktuellen Stand sind.

Deshalb erscheint jeden Monat unser aktueller Newsletter „Das Wichtigste aus dem Steuerrecht“ mit Neuerungen und Tendenzen aus dem Steuerrecht und angrenzenden Gebieten. 
 
Des Weiteren veröffentlichen wir je nach Wichtigkeit weitere „aktuelle Informationen“, die nicht nur das Steuerrecht betreffen.

 

 

Ausfall einer Darlehensforderung nicht als Verlust abziehbar

Wenn der Darlehensnehmer aus einem privaten Darlehen Insolvenz anmelden muss, ist der Ausfall der Darlehensforderung nicht als Verlust abziehbar.

Fällt eine private Darlehensforderung aus, weil der Darlehensnehmer Insolvenz anmelden muss, steht dieser Ausfall nicht in einem wirtschaftlichen Zusammenhang mit den aus dem Darlehen erzielten Kapitaleinkünften. Entsprechend sieht das Finanzgericht Düsseldorf keinen Grund, warum der Ausfall der Darlehensforderung als Verlust bei den Einkünften aus Kapitalvermögen abziehbar sein sollte. Aufwendungen, die das Kapital selbst betreffen, wie Anschaffungskosten, Tilgungszahlungen oder Verlust des Kapitals berühren die Kapitaleinkünfte nicht. Das Gericht hat allerdings die Revision zugelassen.